Der Hof

zurück

Der Hof

Der Hof Gösmeier hat eine lange Tradition und ist von jeher mit den Tieren verbunden. Bis Mitte der 1950er Jahre war der Hof in erster Linie ein landwirtschaftlicher Betrieb mit Schafen, Kühen, Gemüseanbau und Unterkunft für Grubenponys. Hermann Gösmeier senior war zu der Zeit Direktor der Firma Bischoff in Gelsenkirchen, die Grubenpferde für die Arbeit unter Tage vermietete. Der Gedenkstein in der Mitte des Rondells auf dem Hof erinnert an diese Zeit und an das Grubenpony "Peru", welches Hermann junior selbst noch viele Jahre begleitet hat.

Nach dem Tod des Vaters übernahm Hermann den Betrieb. Nach und nach konnte die Anlage zu einem "richtigen" Reitstall ausgebaut werden. Es entstanden zwei Reithallen und mit der steigenden Nachfrage nach Boxen wurden die verschiedenen Stallgebäude und später auch die Außenanlagen erweitert. Dabei haben wir stets versucht, die typische Bauweise der Region und das urige Fachwerk zu erhalten.